Mujaddara – libanesisches Linsengericht

Mujaddara - libanesisches Linsengericht

Orientalisch einfach. Für 2 – 3 Portionen: 1 Tasse (250 ml) braune Tellerlinsen | 1 Tasse (250 ml) Bulgur | 1 Möhre | 1 Zehe Knoblauch | Olivenöl | 2 – 3 Zwiebeln | Piement | Kreuzkümmel | Zimt | Muskat | einige in Öl eingelegte getrocknete Tomaten

  • Knoblauch schälen und hacken. Möhre waschen und in kleine Stücke schneiden. Wenn die Gewürze noch nicht gemahlen sind, dann ist jetzt Zeit dies zu tun. Die getrockneten Tomaten können auch schon mal klein geschnitten werden.
  • In einem größeren Topf Öl erhitzen, Knoblauch anbraten, Möhre dazugeben, mitbraten. Gewürze kurz mitbraten, dann Bulgur, Linsen und die Tomaten in den Topf. Jetzt ca. 700 – 800 ml Wasser dazugeben. Die Menge variiert je nach Linsentyp. Normalerweise steht auf der Packung, wie viel Wasser die Linsen brauchen (bei mir war es 1 Teil Linsen auf 3 Teile Wasser).
  • Deckel drauf, niedrigste Hitze (so dass es ganz leise köchelt) und ca. 30 – 40 Minuten garen lassen, bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist. Sollte zwischendurch schonmal zu wenig Wasser da sein und die Linsen noch hart, dann einfach mit dem Wasserkocher erhitztes Wasser nachgießen.
  • Während alles im Topf vor sich hin blubbert gehts jetzt ans Zwiebel schälen. Ist das geschafft alles in Streifen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mäßiger Hitze in ca. 15 Minuten braun schmoren.
  • Ist alles fertig, die Bulgurlinsen auf einem Teller geben und mit den gebratenen Zwiebeln als Topping garnieren.

Tipp: Je nach Jahreszeit noch mit Gemüse anreichern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s